Straba Linie 2 - Infos zum neuen Ausführungsteil 2

 Stadt KA VBK  Stadt KA Netzservice  Stadt KA TBA

Was wird gebaut?

Mit der Verlängerung der Trambahnlinie 2 wird das Wohnquartier „Knielingen 2.0“ an das attraktive und umweltfreundliche Karlsruher Trambahn-Netz angeschlossen. Bis Ende 2020 werden die Verkehrsbetriebe Karlsruhe die Strecke auf einer Länge von 1,5 Kilometern zweigleisig ausbauen und dabei vier barrierefreie Haltestellen (Sudetenstraße, Pionierstraße, Egon-Eiermann-Allee und Knielingen-Nord) errichten.
Der erste Ausführungsteil ist nahezu abgeschlossen. Der zweite gliedert sich, wie bereits der erste, in weitere kleinere Bauphasen, über welche wir Sie gesondert informieren. Mit der aktuellen Information erläutern wir die Einrichtung der Baustelle in der Siemensallee und der Sudetenstraße mit den Arbeiten zur Leitungs- verlegung der Stadtwerke, der Herstellung des Bahnkörpers und der zugehörigen Verkehrsflächen bis an die Grundstücksgrenzen. Diese Arbeiten erfolgen in zwei Bauphasen mit diversen Zwischenzuständen (siehe unten).

Wo wird gebaut?

Die Arbeiten erstrecken sich in der Siemensallee zwischen Ecke Lassallestraße und der Kreuzung Sudeten- straße. In der Sudetenstraße finden die Arbeiten im Bereich zwischen Kreuzung Siemensallee und Ecke Struvestraße statt.

Wann wird gebaut?

Dauer der Gesamtmaßnahme: 29. April 2019 bis voraussichtlich 30. November 2020
Ausführungsteil 2, Bauphase 1.2: 20. Januar 2020 – 07. April 2020

Welche Auswirkungen ergeben sich für Sie?

Bauphase 1.2
Das Baufeld befindet sich in der Siemensallee auf der südlichen, in der Sudetestraße auf der östlichen Stra- ßenseite. Der Verkehr ist nur in stadtauswärtiger Richtung möglich, der Verkehr stadteinwärts wird groß- räumig umgeleitet. Fußgänger und Anlieger können jeweils beide Straßenseiten passieren. Alle Hausein- gänge können weiterhin per Fuß erreicht werden. Die Zufahrten der geraden Hausnummernseite der Sie- mensallee und die der ungeraden Hausnummernseite der Sudetenstraße sind befahrbar.
Anlieger der geraden Hausnummernseite in der Sudetenstraße und der ungeraden Hausnumernseite der Siemensallee können nach Rücksprachen mit der Bauleitung in Ausnahmefällen zufahren und Lieferungen etc. über prov. errichtete Zufahrten entgegennehmen. Diese Anwohner müssen wie oben beschrieben ihren Hausmüll ebenfalls an den zentralen Sammelstellen entsorgen.

Um eine Zeitersparnis bei der Gesamtmaßnahme zu erwirken, haben wir unseren Bauablauf optimiert und angepasst. Die bereits seit Januar 2020 bestehende BP 1.2 verlängert sich hieraus resultierend bis zum. 07.04.2020.

Allgemein:

Die Bauphasen ändern sich wärend ihrer Laufzeit teils geringfügig, beispielsweise in der Fußgängerführung. Hierdurch ergeben sich keine Änderungen der Situaionen der Anlieger.
Anliegerverkehre, die mittels provisorisch zu errichtender Zufahrt zum eigenen Haus stattfinden müssen, sind mindestens eine Woche vor deren Termin per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumel- den.

Die zentrale Müllabholung erfolgt wie gehabt an den zentralen Sammelstellen. Hier steht Ihnen bei Rück- fragen das Amt für Abfallwirtschaft der Stadt Karlsruhe zur Verfügung.

Ansprechpartner

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der örtlichen Bauleitung, sowie das Servicetelefon gerne zur Verfügung.

Service-Telefon: 0721 6107-5885 (montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr sowie samstags von 7 bis 13 Uhr); von dort aus werden die Anfragen über die Projektabwicklung an das beauftragte Büro weitergeleitet.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Aufrufe: 430
Geschäftsstelle

Blenkerstraße 41
76187 Karlsruhe

Begegnungsstätte

Struvestrasse 45
76187 Karlsruhe
Mitglied werden?

Folgen Sie uns